follow us

 

Suche
Kategorien

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

http://www.wikio.de

Rezeptebuch

Wikio - Top Blog - Kochblogs

 

« How to: Avocado Kern entfernen | Main | Saftiger Rhabarberkuchen mit Baiserhaube »
Samstag
Jan122013

Torfkuchen - Der schnellste Schokoladenkuchen

Dieser Kuchen ist wirklich der am schnellsten zuzubereitende Schokoladenkuchen, den wir kennen. Denn ohne Abkühlzeit ist er unter einer halben Stunde fertig. Er eignet sich perfekt für Kindergeburtstage und Gelegenheiten, in dem schnell etwas für viele Personen gezaubert werden soll. So hat er in den letzten Jahren schon Einzug in Kindergärten, Schulen, Partys und Skaterhallen gehalten...

Der Torfkuchen ist kein Brownie. Er schmeckt auch nicht locker und leicht. Und er ist nicht so süß, wie man erwarten würde. Aber wir kennen niemanden, der ihn nicht mag. Wem die unspektakuläre Aufmachung des Torfkuchens zu wenig ist, kann in nach Herzenslust noch mit allerlei Schnickschnack aufpimpen. In kleinen Muffinförmchen serviert, wirkt er dann auch ganz edel.

 

FÜR EIN BACKBLECH:

Mehl, 375 g
Zucker, 300 g
Kakao (z.B. Bensdorp Kakao Premium Qualität), 50 g
Bourbon-Vanillezucker, 1 Päckchen
Salz, 1 Prise
Backpulver, 1 1/2 gestr. TL
Saure Sahne, 2 Becher je 200 g (400 g)
Eier (M), 4 Stück
Zerlassene Butter, 250 g

FÜR DIE SCHOKOLADENGLASUR:

Zartbitterschokolade, 200 g
(Alternativ Zartbitterkuvertüre)

 

  1. Backofen (180°C Umluft, 200°C Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Butter zerlassen. Sie darf nicht bräunen!
  3. Alle Zutaten auf einmal mit einem Handrührer vermischen. Ja, wirklich alles auf einmal. Nicht überschlagen.
  4. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.
  5. Ca. 13 – 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
  6. Währenddessen die Schokolade auf kleiner Flamme in einem Topf schmelzen lassen.
  7. Den fertigen Kuchen mit einem Esslöffel mit der Schokoladenglasur bestreichen.
  8. Abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden.

 

 

Die saure Sahne kann man sehr gut bei Zimmertemperatur verarbeiten. Der Torfkuchen ist fertig, wenn er noch ganz leicht in der Mitte glänzt und sich auf Druck ein wenig wie Pudding anfühlt.

 

PrintView Printer Friendly Version

EmailEmail Article to Friend

References (2)

References allow you to track sources for this article, as well as articles that were written in response to this article.
  • Response
    Response: Redmond Gutschein
    Ein Food-Blog aus zwei kleinen Küchen in Düsseldorf Bilk. Einfache, aber sehr wirkungsvolle Rezepte mit wunderschönen Fotos.
  • Response
    Ein Food-Blog aus zwei kleinen Küchen in Düsseldorf Bilk. Einfache, aber sehr wirkungsvolle Rezepte mit wunderschönen Fotos.

Reader Comments (3)

Endlich - der ist in der Tat unglaublich schnell zu machen und super lecker. Danke! Yummie!
März 6, 2013 | Unregistered CommenterAnnette
Der Kuchen ist so lecker!
Er ging super schnell und allen hat er geschmeckt. Hab auch meiner Klasse etwas mitgebracht und binnen weniger Minuten war er verputzt.
Bis auf die beiden sauren sahne hatt man auch eigentlich alles immer zuhause. :3
Werde ihn auf alle Fälle wieder backen. Danke!
Mai 10, 2013 | Unregistered CommenterMikani
Hallo ihr Lieben! Eine kurze Frage: Ist das Rezept wirklich mit Backpulver gemacht? Die Konsistenz des Kuchens scheint ja wirklich eher Brownie-artig zu sein und erinnert mich stark an ein Brownie Rezept, das ich sehr gerne backe. Dieses ist allerdings ohne Backpulver... Danke schon mal und liebe Grüße!
November 21, 2013 | Unregistered CommenterPhilipp

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
All HTML will be escaped. Hyperlinks will be created for URLs automatically.