follow us

 

Suche
Kategorien

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Blogverzeichnis

http://www.wikio.de

Rezeptebuch

Wikio - Top Blog - Kochblogs

 

« Himbeer-Cupcakes mit Macadamia-Karamell | Main | Cathrins neue Küchenschürze - Kitchencowboy Style »
Samstag
Aug272011

Haselnuss-Pflaumen-Streusel

Pin It!

Um es vorwegzunehmen: Dieser Kuchen geht sicher nicht in die Kitchencowboy Kuchengeschichte ein. Aber auf Drängen, weil er doch so lecker aussieht, habe ich das Rezept nun doch gepostet.

Seit Diana entdeckt hat, dass man in einem Café in Düsseldorf-Derendorf leckeren gedeckten Obstkuchen essen kann, sind wir auf der Suche nach dem Rezept für den Mürbeteig, den sie dort verwenden. Aber die rücken das Rezept einfach nicht heraus... pff... Als ich dann bei smittenkitchen gesehen habe, das man Mürbeteig auch mit Haselnüssen herstellen kann - ganz ohne Ei, dachte ich, das könnte vielleicht des Rätsels Lösung sein. Aber: leider nein. Der Kuchen kommt immer noch nicht an das Cafévorbild heran (und ja, ich nenne den Namen absichtlich nicht). Und als ob ich es nicht hätte wissen müssen, da es ein amerikanisches Rezept ist, ist mal wieder viel zu viel Zucker drin gewesen. Jedenfalls ist das Rezept schlichtweg sehr einfach und schnell umzusetzen. 

 

FÜR DEN TEIG:

Kalte Butter (in kleine Würfel geschnitten), 170 g
Haselnüsse (gemahlen), 50 g
Mehl, 190 g
Vollkornmehl, 40 g + 35 g
Brauner Rohrohrzucker, 60 g
Zimt, 1/4 TL
Salz, 1/2 TL

FÜR DIE FÜLLUNG:

Pflaumen, 450 g (ca. 24 sehr kleine Pflaumen)
Mehl, 1 EL
Brauner Rohrohrzucker, 70 g
Ei (L), 1 Stück
Eigelb, 1 Stück
Sahne, 50 g
Milch, 35 g
Salz, 1/4 TL
Zimt, 1/4 TL
Muskatnuss, 1 Prise (optional)

 

 

  1. Ofen auf 170°C vorheizen. Eine Springform am Rand mit Butter einfetten und mit Backpapier am Boden auslegen.
  2. Haselnüsse, Mehl, Zucker, Zimt und Salz vermischen. Die Butter dazugeben und mit dem Mixer so lange durchkneten, bis sich Streusel ergeben.
  3. 2/3 der Streuselmasse in die Backform geben und am Boden und an den Rändern andrücken. Da kein Ei im Teig ist, klebt dieser auch nicht so stark und lässt sich mit den Händen gut formen. Mit einer Gabel am Boden einstechen und den Rand mit der Gabel etwas formen.
  4. Den Boden 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und komplett in der Form abkühlen lassen.
  5. Die Pflaumen waschen, trocknen und entkernen und vierteln. Bei größeren Pflaumen achteln.
  6. In einer zweiten Schüssel den Zucker, das Mehl, Salz und Zimt mischen. Das Ei und das Eigelb zugeben und kurz zusammenrühren. Sahne und Milch dazugeben.
  7. Die Pflaumen auf dem erkalteten Boden auslegen und mit der nochmals durchgerührten Ei-Zucker-Masse (damit der Zucker sich nicht nur am Boden befindet) übergießen.
  8. Die restlichen Streusel mit weiteren 35 g Vollkornmehl gut vermischen und über die Pflaumenfüllung streuen.
  9. Nochmals ca. 50 Minuten bei 170°C auf der mittleren Schiene backen.

Der Kuchen war mir eindeutig zu süß. Ich habe den Zuckeranteil in dem o.g. Rezept bereits angepasst und kann nur hoffen, dass er jetzt die richtige Süße hat.

PrintView Printer Friendly Version

EmailEmail Article to Friend

Reader Comments (3)

Haben eben das Rezept für den Haselnuss-Pflaumen-Streuselkuchen ausprobiert und sind einfach begeistert. Auch wenn er nicht in eure Kuchengeschichte eingeht, bei uns hat er einen festen Platz in der "Hall-of-Fame" der Kuchenrezepte.
August 30, 2011 | Unregistered CommenterKristina und MIchael
@Kristina und Michael - Das freut mich. Dann war die Reduktion des Zuckers wohl doch die richtige Wahl. Danke für euer positives Feedback. Das hört man doch gerne.
September 2, 2011 | Registered Commenterkitchencowboy
Hallo, guter Artikel zum Thema Haselnuss-Pflaumen-Streusel. Habe gleich das Rezept ausprobiert und der Genuss ist einfach himmlisch.
September 8, 2011 | Unregistered CommenterFinanzbloggerin

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
All HTML will be escaped. Hyperlinks will be created for URLs automatically.